Willkommen bei den Vikings

Hallo liebe/r Sportler/in, Hallo liebe Eltern,

das Interesse an unserem Verein, ob Cheerleading, Football oder Flag-Football ist geweckt und der Erwerb der Mitgliedschaft steht kurz bevor!           

Da diese Sportarten in Deutschland immer noch recht unbekannt sind, möchten wir Ihnen mit diesem Artikel verdeutlichen, was bei uns trainiert wird.

American Football:

Für den Laien scheint American Football zunächst äußerst hart und ohne erkennbare Regelnabzulaufen. Den ersten Eindruck bestimmen die markerschütternden Karambolagen (engl.Tackles) zwischen den Spielern der rivalisierenden Mannschaften, die nach dem Motto „Jedergegen Jeden“ abzulaufen scheinen. Das Ziel scheint den Gegner „abzuräumen“.

Auch wenn American Football eine Sportart mit hartem Körpereinsatz ist, so verhindernjedoch die Schutzausrüstung der Spieler und ein sehr strenges Regelwerk im Allgemeinengravierende Verletzungen, und unkontrolliertes Handeln.

Statistisch gesehen gibt es sogar weniger Verletzungen als beim Fußball! Auch die bei jedemSpiel anwesende fünf- bis siebenköpfige Schiedsrichtercrew, die jedes regelwidrige Handelnsofort mit Strafen (engl. Penaltys) ahndet, trägt sehr zu einem fairen und sportlichen Spiel bei.Bei allem erforderlichen Körpereinsatz bestimmen in erster Linie Athletik und taktisches Verständnis das Spielgeschehen. Nicht zu Unrecht spricht man von „Rasenschach“, um die Aktionen auf dem Spielfeld zu beschreiben. Der Erfolg jedes einzelnen der äußerstkomplexen Spielzüge hängt daher von der Konzentration und der Disziplin eines jedenSpielers ab. Er muss seine bis ins Detail festgelegte Aufgabe genau erfüllen. Ein Missverständnis bei der Ansage (engl. Call) des geplanten Spielzuges oder eineDisziplinlosigkeit können für den Spielzug und somit für das gesamte Spiel verheerendeFolgen haben. American Football ist „kein Sport für Rambos mit Spatzenhirn“ (Zitat: Sport-Bild).

Um den Spielablauf mit seinen blitzschnellen Aktionen und den auf den ersten Blickverwirrenden Spielabläufen folgen zu können, ist es nötig sich mit den wichtigsten Regelndieser faszinierenden Sportart vertraut zu machen. Gerne beantworten unsere Coaches hierzudie wichtigsten Fragen im Rahmen der Trainingseinheiten!

Flag Football:

Flag Football ist eine Ballsportart, die aus dem American Football entstanden ist und damit eine Variante des Gridiron Footballs darstellt. Der wesentliche Unterschied zum AmericanFootball ist, dass die Defense den ballführenden Spieler der Offense stoppt, indem sie ihm eine Flag aus dem Gürtel zieht, statt ihn körperlich zu tackeln, wie im American Football.

Capoeira:

Die Capoeira wurde im 16. Jahrhundert von Sklaven auf den Plantagen Brasiliens entwickelt und als Tanz getarnt, um sich gegen ihre Unterdrücker zu wehren. Besonders im letzten Jahrhundert erfuhr sie Einflüsse aus anderen Kampfkünsten und entwickelte sich zu einem modernen und sehr vielfältigen Sport.

In der Capoeira wird nicht gegen den Gegner gekämpft, sondern mit dem Gegner gespielt. Dabei entsteht ein fließender Dialog von Bewegungen, ohne dass der eine den anderen überhaupt berührt, da Angriffe im letzten Moment gestoppt werden oder der Gegner ausweicht. Außerdem werden auch spektakuläre Akrobatiken benutzt.

Das Capoeiratraining fördert Beweglichkeit, Gleichgewicht, Kraft, Ausdauer, Rhythmusgefühl, Koordination, Selbstbewusstsein und Reaktionsvermögen und gibt einen Einblick in die bunte Kultur Brasiliens.

Da die Capoeira nicht mit Kontakt gespielt wird, sondern ohne den Gegner zu berühren, sind Verletzungen sehr selten. Bei allen Übungen sollte man genau auf seine körperliche Verfassung sowie die Anweisungen des Trainers achten.

Hobby Horsing (Inklusionssport):

Hobby Horsing hat seinen Ursprung in Finnland. Der Name kommt vom englischen “Hobbyhorse” und bedeutet Steckenpferd. In Finnland ist Hobby Horsing mittlerweile zum Volkssport mutiert. Es gibt richtige Wettkämpfe und Meisterschaften. Denn Hobby Horsing ist nicht teuer, vereint aber dennoch die wichtigsten Disziplinen der Pferdesportarten. In Finnland nehmen nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene teil.

Wir als Duisburg Vikings möchten, dass Sie sich aktiv mit ihrem Sport bzw. dem Sport ihres Kindes auseinandersetzen. Vor allen anderen Dingen liegt uns am Herzen, dass Sie verstehen, dass unsere Sportarten zwar harte, aber sehr faire Sportarten sind. Jugendliche, die „Bock auf Gewalt“ haben sind bei uns an der falschen Adresse. Bei unseren Trainingseinheiten merkt man sehr schnell, dass wir viel Wert auf die Disziplin in den Mannschaften legen. Nur damit kann gewährleistet werden, dass sich möglichst niemand verletzt und keine unnötigen Reibereien entstehen. Auch dies führt, wie wir schon in vielen Fällen feststellen durften, zu einer Charakterstärkung und Förderung eines gesunden Selbstbewusstseins.

Dennoch steht an allererster Stelle der Spaß am Sport und den lassen wir nie zu kurzkommen!

Falls jetzt noch Fragen bestehen, können diese gerne persönlich oder telefonisch mit dem Vorstand des Vereins, oder dem führenden Trainer der Mannschaft besprochen werden!

Mit sportlichem Gruß

Vorstand der Duisburg Vikings